Ich liebe es meine Haare zu stylen, glätten und zu frisieren

Hier werden die ganz neuen Vidal Sassoon Infra Radiant Produkte mit Infrarot Technologie getestet (Infra Radiance-Glätter, Infra Radiance Diffusor-Haartrockner und Infra Radiance-Lockenstab). Lesen Sie hier wie unsere Testerinnen die STYLINGGERÄTE beurteilen und welche Erfahrungen sie gemacht haben.
Antworten
Katie
newbie
newbie
Beiträge: 1
Registriert: 07.10.2013, 15:43
Wohnort: Eschenbach

Ich liebe es meine Haare zu stylen, glätten und zu frisieren

Beitrag von Katie » 21.11.2013, 21:18

Mein Testbericht zu Vidal Sasson - Infra Radiance -

Allgemeines:

Ich habe mich fuer diesen Produkttest beworben, da es mir sehr Spaß macht neue Produkte kennen zu lernen, Testberichte zu schreiben und Produkte zu bewerten. Dieser Test war perfekt, da ich es liebe meine Haare zu stylen, zu glätten und zu frisieren. Ich habe bisher noch kein Elektroprodukt von Vidal Sasson gekannt oder benutzt und war deshalb besonders neugierig und interessiert, da alle drei Produkte auf dem Bild optisch wirklich toll aussahen.

Ich wohne in Bayern, zusammen mit meinem Freund, zwei Katern, einem Meerschweinchen und einem Hasen, gleich neben dem Haus meiner Eltern und meiner Schwester. Meine Hobbys sind vor allem Tiere!!, vegetarisch kochen, joggen und Fitnessstudio, reisen und fotografieren.

Bild

Bild


Erster Eindruck:

Letzte Woche habe ich dann also die Produkte erhalten. Als erstes habe ich den Fön ausgepackt, für den ich auch den ersten ausführliche Testbericht schreiben werde. Der Fön ist sehr stabil, qualitativ hochwertig verarbeitet, optisch sehr ansprechend und liegt super in der Hand. Es sind 2 Aufsätze dabei, eine normale Düse und ein Diffuser. Besonders gefallen hat mir, dass diese beiden Aufsätze durchsichtig sind, was super ausschaut, vor allem, weil beim Benutzen der Fön rot leuchtet! Noch ein Plus ist ein langes Kabel und die Aufhängeöse, womit man den Fön schnell und einfach aufbewahren kann.

Bild

Der Lockenstab hat ebenso ein tolles Design, ist auch stabil und sehr sauber verarbeitet. Mir ist gleich das superlange Kabel aufgefallen, was wirklich toll ist, da man dann beim Locken machen, was ja meist etwas länger dauert, auch umherlaufen kann und nicht am Spiegel, bzw. an der Steckdose gefesselt ist.

Bild

Genauso hochwertig ist auch das Glätteisen verarbeitet. Es hat eine tolle Form und auch ein sehr langes Kabel! Besonders positiv sind mir gleich die extra breiten Platten aufgefallen!

Bild

Alle Geräte waren sauber verpackt, umweltbewusst ohne größeren Verpackungsmüll. Alle drei Bedienungsanleitungen sind sehr verständlich, in den gängigsten Sprachen vorhanden. Und bei allen drei Geräten ist mir besonders das tolle optische Design aufgefallen, sogar mein Freund und der Freund meiner Schwester fanden das Design super!


Alle drei Geräte verfügen über die neue Infrarotwärmetechnologie, diese soll die Haare besonders schonend stylen, sie soll ihre natürliche Feuchtigkeit bewahren und ein Austrocknen der Haare verhindern. Außerdem sollen die Haare schneller und stärker getrocknet werden und die Wärme soll während dem Stylen gleichmäßiger verteilt werden.


Außerdem leuchten alle 3 Geräte durch die Infrarotwärme beim Benutzen rot, das sieht optisch sehr toll aus und hat mich auf alle Fälle begeistert! Mein alter Fön konnte das nicht :)


Bild

Ausfuehrlicher Praxistest:


Fön:

Der Fön hat 2 Temperaturstufen und 2 Leistungsstufen, was auch völlig ausreicht. Zum Trockenföhnen benutze ich meistens die warme Stufe und die stärkere Leistungsstufe. Vorne für den Pony oder wenn man einzelne Strähnen besonders stylen will, kann ich die niedrigere Leistungsstufe empfehlen. Auch wenn man den Diffuser benutzt ist wahrscheinlich die niedrigere Leistungsstufe die bessere Wahl!

In der Innenseite des Griffs ist auch noch eine Abkühltaste vorhanden, welche vor allem hilft die fertige Frisur zu fixieren, aber auch nach einer langen Fön Session schön abkühlt.

Er hat eine angenehme Lautstärke, bzw. ich finde ihn auf jeden Fall nicht zu laut. Die Fönleistung ist super, d.h. meine langen Haare sind mit der normalen Düse in ca. 5 Minuten trocken! Er liegt super in der Hand und ist nicht zu schwer.

Ich benutzte so gut wie immer den Düsenaufsatz. Den Diffuser benutze ich leider so gut wie nie, das habe ich aber schon bei meinem alten Fön nicht gemacht. Mein Freund föhnt entweder mit der normalen Düse oder ganz ohne Aufsatz.

Der Fön wird bei uns täglich/bzw. ca. alle 2 Tage verwendet. Aber diesen benutzt im Gegensatz zum Glätteisen und Lockenstab auch mein Freund mit.

Ich kann den Fön auf jeden Fall weiterempfehlen, da die Haare schnell und sanft trocken geföhnt werden und mir kein einziger Negativpunkt aufgefallen ist!

Ich habe nachgeschaut, alle Infra Radiance Produkte sind ab Oktober 2013 bei führenden Elektrohändlern, wie zum Beispiel Media Markt, Saturn, Expert oder Conrad erhältlich.

Der Fön kostet um die 40 Euro.


Glätteisen:

Das Glätteisen hat einen An- und Ausschaltknopf und einen Temperaturregler. Es verfügt auch über eine Sicherheitsfunktion und schaltet sich nach 60 Minuten automatisch ab, was ich sehr praktisch finde, falls man mal vergessen sollte, das Gerät abzuschalten.

Nach dem Anschalten blinkt das Glätteisen, so lange bis es die gewünschte Temperatur erreicht hat. Wenn man am Temperaturdrehrad die Temperatur höher stellt, blinkt es wieder kurz und das Gerät heizt sich bis maximal 200 Grad auf. Die Aufheizzeit geht wirklich super schnell und man muss nur ein paar Sekunden warten bis es losgehen kann.

Super toll finde ich die extra breiten 30 mm Platten, womit mehrere Haare gleichzeitig geglättet werden können! Diese extra breiten Platten vereinfachen das Glätten wirklich sehr und die Haare sind trotzdem schön seidig glatt.

Ich benutze das Glätteisen fast täglich, zumindest immer für meinen Pony, da er sich fast jeden Morgen verlegt. Hier zahlt sich die Infrarottechnologie besonders aus, da ich dadurch wirklich bessere Ergebnisse erzielen kann und es mit Sicherheit besser bzw. gesünder für meine Haare ist.


Als Negativpunkt muss ich die fehlende digitale Temperaturanzeige nennen. Man kann immer nur in etwa schätzen wie viel Grad es gerade hat. Das bin ich von meinem alten Glätteisen nicht gewöhnt, da man immer genau sieht wie viel Grad man eingestellt hat. Eventuell könnte das bei einem neuen Produkt verbessert werden!

Meine Schwester meinte als weiteren Minuspunkt, dass man beim Glätten leicht auf den Ausschaltknopf kommt und somit das Gerät öfter mal aus Versehen ausschaltet.


Trotzdem kann ich das Produkt auf alle Fälle weiterempfehlen, da das Endergebnis nach einer kurzen Glättzeit toll aussieht!

Das Glätteisten kostet ca. 50 Euro.

Bild

Bild

Bild

Bild




Lockenstab:



Der Lockenstab verfügt über einen An- und Ausschaltknopf und ebenfalls wie beim Glätteisen über ein Temperaturdrehrad (bis zu 180 Grad). Anders als beim Glätteisen werden hier zumindest Stufen von 1 -7 angezeigt, wenn auch nicht die Gradzahl.

Wie auch das Glätteisen verfügt der Lockenstab über eine Sicherheitsfunktion und schaltet sich nach 60 Minuten automatisch ab.

Zum locken nimmt man eine dünne Haarsträhne, klemmt die Haarenden ein und wickelt die Haare bis zum Ansatz um den Lockenstab. Dann wartet man einen Moment und lässt die Haarsträhne los. Das macht man dann mit den kompletten Haaren, oder eben mit so vielen Haaren, die man locken möchte.

Die Locken werden schön, aber bei meinen Haaren und bei denen meiner Mutter (recht dünne Haare) werden sie leider nicht besonders stark. Obwohl wir Stufe 7 benutzt haben, sind es eben nur leichte Wellen, aber leider keine starken, schwungvollen Locken geworden.

Trotzdem kann man die Haare aber schön und individuell damit stylen!

Den Lockenstab werden wir wohl nur ab und an mal benutzen, evtl. für eine schöne Hochsteckfrisur, wo man sich ein paar Haarsträhnen wellen möchte.


Der Lockenstab kostet ca. 30 Euro.

Bild

Bild

Bild

Antworten

Zurück zu „STYLINGGERÄTE von Vidal Sassoon“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast