Statt Nagelknipser u. Feile das Maniküre/Pediküre Set

Hier haben unsere Tester das Wort: Maniküre- und Pediküre-Set stets zur Hand – das erste Nagelpflegeset mit Nageltrockner von Scholl
Antworten
SannesBlock

Statt Nagelknipser u. Feile das Maniküre/Pediküre Set

Beitrag von SannesBlock » 18.04.2014, 15:58

Bisher habe ich immer nur Nagelknipser und Feile verwendet, um meine Nägel in Form zu bringen. Daher war ich super erfreut, als ich das Scholl Maniküre und Pediküre Set testen darf.

13 verschiedene Aufsätze sollen Nägel und Haut in Hochform bringen.

Bild

Leider keine bebilderte Anleitung, wie man die einzelnen Aufsätze wirklich benutzt

Da ich mit sowas überhaupt nicht auskenne, und auch noch nie bei einer Nagelpflege war, kamen mir die ganzen Geräte spanisch vor.
Voller Hoffnung nahm ich mir die Anweisung zur Hand.

Davon war ich sehr enttäuscht, glaubte ich doch hier Anweisungen zu finden. Es war aber eher eine unverständliche Beschreibung in 100 Sprachen, die Bilder zu den Beschreibungen war auf der Rückseite. So musste man ständig drehen und gucken, was welches Teil war. So habe die "Anweisung" in die Tonne gehauen und mir den Karton mal näher angeschaut.

Hier gab es zumindest eine sehr kurze Beschreibung, wofür die verschiedenen Aufsätze zu gebrauchen sind. Aber wie ich diese anwende, war mir immer noch nicht klar. Ich war etwas enttäuscht, dass es keine bebilderte Anleitung gab, wie man die einzelnen Aufsätze wirklich benutzt.
Ein Link zu einem Video wäre auch super gewesen. So habe ich einfach angefangen und gehofft, dass ich nicht mehr kaputt mache wie es eh schon ist.

Als erstes lädt man das Handgerät auf.

Man kann das Handstück auch mit dem Kabel benutzen, aber das ist sehr unhandlich. Besser man lädt es auf und hat dann 2 Stunden Akkulaufzeit, das reicht vollkommen für eine Maniküre und Pediküre.

Bild

Als erstes habe ich Hornhaut von den Zehen entfernt, dass ging recht gut. Man kann zwischen 2 Geschwindigkeitsstufen wählen.

Bild

Das Kürzen der Nägel klappte an den Zehen auch ganz gut.

An den Händen kam ich mit dem Gerät aber nicht zurecht, da fehlt mir einfach die Übung. Da habe ich mit einer Nagelpfeile einfach das bessere Gefühl zum feilen. Aber für die harten Fußnägel finde ich das Gerät sehr praktisch.

Bild

Zum Zurückschieben der Nagelhaut kann man entweder den beigelegten Schieber verwenden oder den Aufsatz. Ich bevorzuge da den Schieberstift, da dieser "hämmernde" Aufsatz doch eher brutal ist.

Schön finde ich auch die Polieraufsätze.

Ich habe starke Rillen, da bedarf es schon ein paar Sitzungen mehr. Ich finde die Polierleistung jetzt nicht so stark wie gewünscht, da erziele ich mit Polierfeilen einen besseren Effekt. Aber nutzt man das Gerät regelmäßig, bekommt man auch damit ein gutes Ergebnis hin.

Bild


Im Gerät ist ein Nageltrockner eingebaut. Ich habe Batterien in das Batteriefach gelegt, aber leider ging der Nageltrockner nicht an.
Dann habe ich das Kabel benutzt, auch hier musste ich ein paar Mal am Kabel wackeln, damit der Trockner angeht. Er pustet dann eine Brise kalte Luft auf die Nägel, ob damit die Nägel schneller trocknen, wage ich zu bezweifeln.


Bild

Fazit: Ab sofort werde ich jede Woche meine Pediküre machen, so dass ich im Sommer meine Füße in hübschen Sandalen zeigen kann. Für meine Pediküre finde ich das Gerät super. Für die Maniküre werde ich weiterhin eine Feile verwenden, aber die Polieraufsätze werde ich auch hier nutzen.
Für ca. 45 Euro ist das Gerät sicher eine Anschaffung wert.

Antworten

Zurück zu „Scholl Maniküre- und Pediküre-Set“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast