einfache Anwendung und Handhabung

Das Produkt "FatPad" wird damit beworben, dass es Suppen, Fond, Saucen, Braten, Pommes und... einfach entfettet. Das wollen wir natürlich von unseren Leser ausführlich testen lassen... Hier die Erfahrungsberichte.

Antworten
Sschild

einfache Anwendung und Handhabung

Beitrag von Sschild » 06.02.2015, 15:05

Mit den Pads kann man überflüssiges Fett bei heißen und kalten Speisen in Sekundenschnelle einfach entfernen. Der Clou: Obwohl die Pads das Fett fast komplett aufsaugen, bleibt der Geschmack der Speisen vollständig erhalten. So die Beschreibung.

Nachdem ich mir die Broschüre mit Hinweisen zur Verwendung und richtigen Handhabung durchgelesen hatte – sie war leicht verständlich verfasst, war die Wirkungsweise klar.

Zum Test:
Als Testobjekte habe ich mir Kartoffelpuffer, Mini-Berliner – ist ja bald Fasching – und natürlich Frühstücksspeck ausgesucht.

Die Kartoffelpuffer sollen ja immer in reichlich Fett oder Öl gebraten werden und nachdem ich sie kurz auf dem FatPad hatte, war rasch das überflüssige Fett eingesogen. Das war auch einfach in der Anwendung: kurz ablegen, wenden.

Auch bei den Berlinern ist das Prinzip ja ähnlich. Nach dem Frittieren sollen sie ja „abtropfen“. Es funktioniert genauso gut wie bei den Kartoffelpuffern.
Testobjekt Nummer 3 – der Frühstücksspeck – ist mir eigentlich immer zu fett, selbst, wenn ich ihn auf Backpapier im Backofen zubereite. Aber mit den FatPads muss ich sagen, ist alles optimal. Der Speck wird schön knusprig und das Fett ist weg!

Mein Fazit nach dem Testen:

Ich werde die FatPads auf jeden Fall weiterhin zum Entfetten von Speck, und frittierten Speisen nutzen. Suppen mache ich eh nicht so fett, da kommt es bei mir nicht zum Einsatz.

Positiv ist auf jeden Fall die einfache Anwendung und Handhabung und vor allem sehr vielfältige Nutzung anführen. Auch das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt und ich kann es guten Gewissens weiterempfehlen.
Nach der Anwendung kann man es ganz einfach mit dem Hausmüll entsorgen. Da das Vlies recht dünn ist, sorgt es auch nicht für übermäßig viel Müll. Für mit ist das Pad absolut EMPFEHLENSWERT.

Antworten

Zurück zu „Speisen entfetten - klappt das?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast