BRIO war mir schon als solide Spielzeugmarke bekannt

Witzige Geräusche, verspielte Farben... diese Spielsachen wurde speziell für die Allerkleinsten entwickelt. Und diese haben sie auch ausführlich getestet. Die Mütter und Väter berichten über die Brio-Testerfahrungen mit Ihren Kindern.
Antworten
Hoesel

BRIO war mir schon als solide Spielzeugmarke bekannt

Beitrag von Hoesel » 08.06.2015, 19:31

BRIO war mir schon vorher als solide Spielzeugmarke bekannt, da wir Holzspielzeugfans sind und bereits eine Holzeisenbahn von BRIO besitzen. Und so flatterte eine dicke Hummel und kroch eine niedlicher Raupe aus unserem Testpaket.

Direkt als erstes fiel der tolle Materialmix ins Auge.

Die Minitierchen bestehen zwar überwiegend aus einem schönen glatten Holz, doch zusätzlich wurden weitere Materialien verarbeitet. Beide Tiere kommen auf Hartplastikrollen daher, verbunden durch eine Metallachse. Die Hummel hat zudem Flügel aus weichem Gummi, welche sich mit den Fingern zu einer Flügelschlagbewegung zusammendrücken lassen.

Bild

Die Raupe dagegen hat rote Plastikfühler und einen federnden Hals, wodurch man das Köpfchen lustig wackeln lassen kann.

Bild

Die Tiere rollen lautlos und butterweich und sind sehr solide in der Verarbeitung. Der Lack ist sauber und sehr gut deckend aufgetragen und die Farben sind von wunderbarer Intensität. In ihrer Form sind die kleinen Insekten eher minimalistisch gehalten. Das Spielzeug wird dadurch intuitiv und leicht verständlich und entspricht somit sehr gut der Altersempfehlung ab 12 Monaten.



Ich persönlich finde es immer wichtig, dass Spielzeuge nicht übermäßig die Spielfolge und -inhalte vorgeben, sondern dass viel Raum für Phantasie gegeben wird, dass sie eben 'nur' angeregen sollen und nicht überfordern. Das finde ich bei diesen Mini-BRIOs besonders gut umgesetzt.


Nun hatte natürlich auch unser Minijunge ein Wörtchen mitzureden, denn er ist ja schließlich der Endkonsument ;) Ein wenig Zweifel hatte ich allerdings schon, ob ihm die Tierchen zusagen, denn er ist momentan seeehr auf alle mögliche Arten von Autos fixiert. Bagger, Frontlader, Harvester, Laster mit Ladekran, Tieflader – er kennt und liebt sie ALLE. Doch schon beim Auspacken stand ihm ein breites Grinsen ins Gesicht geschrieben, den zum Glück hatten Hummel und Raupe ja Räder! Und so begann er gleich beherzt mit dem Spielen.

Bild


Über den Fußbaden rollen und Küsschen geben prägten dabei das Spiel. Und anschließend wurde sich ausgiebig damit beschäftigt, welches BRIO-Spielzeug als nächstes bei uns einzieht ;)


Unser Fazit:

BRIO hat uns nicht enttäuscht und das gehalten, was das Unternehmen verspricht – Qualität! Die Tiere lassen sich mit kleinen Kinderhänden sehr gut greifen und sind durch den Materialmix schon für die Kleinsten eine wunderbare Tasterfahrung. Mit zunehmendem Alter unterstützen Raupe und Hummel die Mobilität und Feinmotorik. Erst im Langzeittest wird sich zeigen, wie robust die beiden wirklich sind, doch da haben wir keine Bedenken. Sie machen den Eindruck, dass sie gut eine weitere Generation bespielen könnte :)

Antworten

Zurück zu „BRIO- Spielsachen für die Allerkleinsten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast