Mein Sohn muss in die Klinik ...

Schwangerschaft, Kinderlosigkeit, Babys, Kleinkinder, Fragen, Tipps und mehr ...
Antworten
Gast

Mein Sohn muss in die Klinik ...

Beitrag von Gast » 27.02.2010, 15:02

Mein Sohn ist 12 Jahre alt und muss in die Klinik für eine Operation am Fuß.

Nun schläft er nachts noch mit seinem Teddy im Arm. Ich weis nun nicht ob ich ihm den Teddy nun mitgeben soll ins Krankenhaus oder ob er deshalb von anderen Kindern gehänselt wird weil er noch einen Teddy im Bett hat.

Hat jemand Erfahrung damit?

Gast

Beitrag von Gast » 28.02.2010, 21:24

Mein Sohn war 13 als er urplötzlich den Blinddarm loswerden sollte.
Wir sind damals vom Hausarzt direkt zum Krankenhaus gefahren.Während mein Sohn operiert wurde bin ich schnell nach Hause gefahren um erst einmal die nötigsten Sachen für ihn zu holen.
In einer Ecke in seinem Zimmer sah ich "Tieger" liegen,ein Stofftieger,den er mal im Alter von zwei Jahren bekommen hat. Tieger hat ihn früher immer begleitet und ich hatte für mich das Gefühl,das Tieger in dieser Situation vielleicht helfen kann.Mein Sohn war bis dahin noch nie im Krankenhaus.Also habe ich das Kuscheltier mitgenommen ins Krankenhaus.Als Sohnemann aus der Narkose erwchte und das Tier auf seiner Brust sah,hauchte er ganz erleichtert:Tieger.........und schlief wieder ein :P
Ich finde,so ein langjähriger Wegbegleiter vermittelt den Kindern einfach ein Gefühl von Sicherheit :)
Gruss,claudia

Fratzematz

Beitrag von Fratzematz » 01.03.2010, 07:09

Hallo Gast,

wie steht denn dein Sohn dazu? Möchte er den Teddy mitnehmen oder lieber zu Hause lassen? Ich denke, es kommt auf sein Selbstbewusstsein an, ob er sein Kuscheltier dabei haben möchte.
Ich glaube, dass viele Kinder in dem Alter noch ihr Kuscheltier abends mit im Bett liegen haben, aber die meisten schämen sich, das auch zuzugeben.

Wenn es ihn tröstet, den Teddy dabei zu haben, wenn der Junge nach der OP aufwacht oder Schmerzen hat, finde ich überhaupt nichts dabei.

Schließlich hat er ja auch noch einen gesunden Fuß, um sich zu wehren, wenn die anderen ihn ärgern sollten :ja:.

grittel

Re: Mein Sohn muss in die Klinik ...

Beitrag von grittel » 01.03.2010, 07:32

Anonymous hat geschrieben:Mein Sohn ist 12 Jahre alt und muss in die Klinik für eine Operation am Fuß.


Hat jemand Erfahrung damit?
Erfahrung habe ich damit nicht,
aber 10 Neffen und Nichten, die ich oft betreut habe, auch im Krankenhaus.
Ich, bzw. wir haben es immer so gehalten.

Frag ihn, was er mitnehmen möchte. In dem Alter ist das weiße sterile Krankenhausbett noch etwas beängstigend. Auch wenn die Kids erwachsen tun.
Und wenn er ihn (Teddy) nicht zeigen will, dann soll er ihn in der Tasche lassen, für "Notfälle"! So haben wir das auch immer gemacht. Einfach einpacken, und wenn er will, kann er ihn aus der Tasche ziehen...........und er weiß, er ist nicht ganz alleine.

Lg grittel

Gast

Beitrag von Gast » 04.03.2010, 16:56

Meine Tochter (14 Jahre) war letztes Jahr auch im Krankenhaus. Sie hat auch ihren Kuschelteddy mitgenommen und gleich unter der Bettdecke versteckt. In ihrem Zimmer lag noch ein 16-jähriges Mädchen. Sie meinte „Du brauchst den Teddy nicht zu verstecken ich habe auch einen“ und holte ihren Bären unter der Bettdecke vor. Die beiden haben sich dann auch gut verstanden. Die Krankenschwester erzählte mir dann, dass es normal ist, wenn Kinder oder auch Jugendliche ein Kuscheltier mit ins Krankenhaus bringen. Dies sei ja auch gut, denn es vermittelt doch ein Gefühl der Geborgenheit in fremder Umgebung nicht allein zu sein.

Antworten

Zurück zu „Von Klitzeklein bis Kiga-Stürmer...und alles, was dann kommt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast