Nur vom Feinsten für die Kleinsten

Schwangerschaft, Kinderlosigkeit, Babys, Kleinkinder, Fragen, Tipps und mehr ...
Antworten
Jaime

Nur vom Feinsten für die Kleinsten

Beitrag von Jaime » 17.03.2007, 10:05

hallo

eben wollte ich eine Blatt wegschmeissen, habe es aber nochmal umgedreht, da stehts drinne..
Luxuskinderboutiqen in Düsseldorf und co
Eltern geben bis 25 000 e im Jahr für ihre Lieblinge aus
2006 erzielten diese Paradies Höllen den höchsten Umsatz

eine Gräfin aus HH hat sich auf so edle Materialien wie Kaschmir, Seidenbrokat, Tüll mit Blumenstickereinen verlegt.
Ihre Tellerröckchen werden sogar in Roma verkauft.
Die Kleinen werden Bugaboos, Kinderporsches ausgefahren.

Arme, reiche Kinder denke ich mir da...

PS ich habe früher stets ohne Respekt solche Schaufenster abfotografiert und mich danach an die Nähmaschine gehockt..
einmal hatte ich CarinaSchnitte, flugs die zu kleinen Bettlaken zerschnitten und genäht: 1lange Hose, 1 Short, 1 Bermuda
1 langes Hemd, 1 kurzes Hemd, 1 Bolero, 1 Minirock, 1 Maxirock
alles zusammenpassend in weiss, Töchterchen war ja immer goldbraun...
als Clou, 1 Bikini in Goldgarn gehäkelt...
2 Tage später nach Elba gefahren.
es war eine sehr schöne Zeit ! LG jaime

bienchen

Beitrag von bienchen » 17.03.2007, 11:01

Da ich nicht zu den oberen Zehntausen gehöre gehe ich nicht in solche Geschäfte. :D

Aber mal im Ernst, wenn ich Kohle ohne Ende hätte, und zwar so viel das ich wirlich nicht mehr wüßte wohin damit, wer weiß, vielleicht würde ich meine beiden auch in Seidenbrokat einhüllen. :lach: :)

farmelfe

Beitrag von farmelfe » 17.03.2007, 14:26

....aber nur wenn ich es nicht anders kennen würde
und da ich immer bescheiden leben mußte würde ich mein Geld
das ich auf einmal besitze in andere Dinge stecken wie in Nobelklamotten
Unser einer würde vielleicht ganz toll darin aussehen aber Ich wäre nicht mehr Ich und wohlfühlen......................das lasse ich mal dahingestellt

fabel

Beitrag von fabel » 17.03.2007, 16:07

Selbst wenn ich das nötige Kleingeld hätte, würde ich meinen Kindern so teure Klamotten nicht anziehen :bindagegen:

woodstock

Beitrag von woodstock » 17.03.2007, 17:27

Ich schließe mich fabel an.
Was soll denn der Quatsch?!

Ich gehe davon aus, dass man seine Kinder so erziehen sollte, dass sie später auch in ihrem eigenen Leben, dass sie auch selber bestreiten können müssen, in der Lage sind, mit Geld und allem, was damit zu tun hat, umgehen können.
Wenn man ihnen jetzt schon alles nachwirft, werden sie tatsächlich der Generation angehören, die den Hals nicht voll kriegt und nicht mehr weiß, wie die Schulden bezahlt werden sollen, die sich dadurch anhäufen...

Ich sehe da ganz schwarz!

Gruß, Doro

Jaime

diese Kinder

Beitrag von Jaime » 17.03.2007, 17:42

haben auch nix anderes zu tun, als da reinzusch.... :D
rauszuwachsen
und kaputt zu machen

dürfen die denn überhaupt noch wie Kinder spielen ?
arme, reiche Kinder

LG jaime

woodstock

Beitrag von woodstock » 17.03.2007, 17:58

Stimmt, Jaime!

Das ist der andere Aspekt, der dabei auf der Strecke bleibt!
Welches Kind, das sich heutzutage eh schon zu wenig bewegt, darf mit Brokatwestchen draußen im Schlamm wüten?

Gruß, Doro

Antworten

Zurück zu „Von Klitzeklein bis Kiga-Stürmer...und alles, was dann kommt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast