Wer kennt das Smiley-System in Dänemark?

Aktuelle Nachrichten, Tagespolitik, Information, Vorbilder, ...

Antworten
Benutzeravatar
admin
Administrator
Administrator
Beiträge: 509
Registriert: 26.06.2003, 07:34
Wohnort: Bayern

Wer kennt das Smiley-System in Dänemark?

Beitrag von admin » 17.05.2010, 12:46

Schluss mit Schmuddelrestaurants und Imitate-Betrug

Eine breite Mehrheit der Bürger in Deutschland fordert eine Veröffentlichung der Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen direkt in den Gaststätten oder Supermärkten. Vorbild dafür ist das so genannte Smiley-System in Dänemark.

In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Emnid im Auftrag der Verbraucherrechtsorganisation foodwatch sprachen sich 93 Prozent der Befragten für die inführung des Smiley-Systems in Deutschland aus, nur 7 Prozent dagegen.

Darum geht es: Seit Ende 2001 müssen in Dänemark alle Lebensmittelbetriebe die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelkontrollen für die Kunden gut sichtbar aushängen. Die Kontrolleure tragen dazu alle Befunde in ein Formblatt ein und versehen es mit einem von vier Gesichter-Grafiken, so genannten Smileys.

Das stark lachende Smiley-Symbol bedeutet, dass nichts beanstandet werden musste, das traurigste Smiley dagegen weist auf schwerwiegende Mängel hin.

Das System hat eine hohe Akzeptanz sowohl bei Verbrauchern als auch in der Wirtschaft. Kunden orientieren sich daran und sehen aufgrund der Aushänge auch vom Besuch eines schlecht bewerteten Betriebes ab.

In Deutschland dagegen veröffentlichen die Behörden die Kontrollergebnisse nicht, obwohl sie Jahr für Jahr fast jeden vierten Lebensmittelbetrieb beanstanden. "Mit ihrer Geheimniskrämerei unterstützen die Behörden ausgerechnet die Schmuddelbetriebe, statt durch die Veröffentlichung Anreize zu setzen, sich an die Regeln zu halten", kritisiert foodwatch.

foodwatch fordert eine Reform des Verbraucherinformationsgesetzes. Die Ergebnisse aller Lebensmittelkontrollen müssen unverzüglich und direkt vor Ort in den Betrieben veröffentlicht werden. Es ist absurd, dass die Kontrolleure zum Schutz der Verbraucher eingesetzt werden, die Verbraucher aber nicht schützen können, weil sie über ihre Arbeit schweigen müssen".

Wer kennt von euch das Smiley-System in Dänemark? Wäre das auch etwas für unser Land?

VG
Ina

fabel

Beitrag von fabel » 18.05.2010, 08:03

Ich war zwar schon oft in Dänemark, aber diese Smiley`s sind mir noch nie aufgefallen :nein: .

Ich glaube nicht, dass so etwas in Deutschland genehmigt wird . Die Ampel für Lebensmittel will man hier ja auch nicht :rolleyes: .

juttariekert

Leider wird dies wohl ein Traum bleiben

Beitrag von juttariekert » 10.06.2010, 20:43

Wirtschaftsinteressen gehen vor - viele kümmern sich glaub nicht wirklich um eine gesunde Ernährung - Schnellfood ist angesagt - billiger ist angesagt - ist ja schon erfreulich, dass solangsam auch die Biosachen Einzug finden - Kunden könnten ja auch ihre eigene Lobby sein durch bewußtes einkaufen - interessiert leider nicht viele - ob da ein Smily was nützt weiß ich nicht, ich bin immer erstaunt, wenn ich mitbekomme, dass es Familien gibt, wo die Kinder kaum Gemüse kennen aber MC-Donald.
Wie gesagt, jeder der bewußt einkauft trägt ja mit dazu bei und damit ist ein winziger Schritt getan.

fabel

Beitrag von fabel » 11.06.2010, 08:23

Da kann ich mich nur anschließen. Die Deutschen sind so unkritisch geworden, die essen alles, Hauptsache billig :< .

Vicky

Beitrag von Vicky » 11.06.2010, 17:40

Vllt. sind die Deutschen nicht unkritisch geworden, sondern sie haben einfach aufgegeben.
Zumal ich auch denke, egal, was man beschließt, es wird immer weitergemauschelt.
Öko, ja prima und so ein Smilie sicher auch, aber wenn man Geschäfte machen will, werden die auch gemacht, alles eine Frage des Preises.
Ein lachender Smilie oder das Öko-Siegel können zwar auf einem Produkt kleben, aber ob es der Wahrheit entspricht, das wage ich doch zu bezweifeln.
Oder wie ist es zu erklären, dass Öko-Produkte aus dem Boden der S-Märkte wachsen, wie Pilze ?
Woher sind die denn so schnell gekommen und haben die das Zeug, was schon da war,weggeschmissen?
Es ist irgendwie schwer geworden irgendwas zu glauben.............

Gast

gibts auch in Deutschland schon

Beitrag von Gast » 17.06.2010, 09:20

Hallo Ihr Lieben,

ich habe die Tage einen Bericht über dieses Thema gesehen.

In Berlin Pankow haben sie ein ähnliches System eingeführt -- mit Erfolg. Ich finde das super, denn dann erkennt man sofort, wo man unbedenklich essen kann und alle sind irgendwie genötigt mitzumachen, denn wer würde in ein Lokal mit negativ-smilie gehen bzw in eins, von dem man im Internet Ekelsachen erfahren hat...

hier ein Link für Interessierte

http://www.berlin.de/ba-pankow/verwaltu ... miley.html

Lg Martha

Antworten

Zurück zu „Tagesthemen * Politik * Wirtschaft * Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast