Polyp oder Myom in der Gebärmutter

Was heißt schon gesund oder krank? Informationen, Ratschläge, Fragen und Erfahrungen haben hier ihren Platz.
Antworten
Sheila

Beitrag von Sheila » 10.10.2007, 22:32

Emma hat geschrieben: Ich bin echt unsicher, was ich tun soll...
Hallo Emma,
ich verstehe nicht ganz, dass Du Dir mit 41 Jahren die Gebärmutter rausnehmen lassen willst . . . nur weil Du Myome hast.
Du hast sicher meine Beiträge hier auch gelesen. Ich bin absoluter Gegner davon und habe auch keine leichte Menstruation jedes Mal. 3 Tage kann ich beinahe nichts tun, aber auch das ist nicht ein Grund für mich, das gute Stück rausholen zu lassen. Mein Ferritinwert ist selbst auf 3 abgesunken, soviel Blut hab ich verloren, aber mein Gyn sagte mir, im Laufe der Wechseljahre werden sie automatisch kleiner und dann hat man kein einziges Problem mehr damit.

Ich bin noch eine Ecke älter als Du, auch willst Du keine Kinder mehr, aber findest Du das wirklch eine der letzten Lösungen?
Wie groß sind Deine Myome denn? Es gibt noch andere Möglichkeiten, als gleich die Radikal-Op. Hast Du Dich auch mal drüber informiert?

Sheila

Beitrag von Sheila » 10.10.2007, 22:33

Emma hat geschrieben: Ich bin echt unsicher, was ich tun soll...
Hallo Emma,
ich verstehe nicht ganz, dass Du Dir mit 41 Jahren die Gebärmutter rausnehmen lassen willst . . . nur weil Du Myome hast.
Du hast sicher meine Beiträge hier auch gelesen. Ich bin absoluter Gegner davon und habe auch keine leichte Menstruation jedes Mal. 3 Tage kann ich beinahe nichts tun, aber auch das ist nicht ein Grund für mich, das gute Stück rausholen zu lassen. Mein Ferritinwert ist selbst auf 3 abgesunken, soviel Blut hab ich verloren, aber mein Gyn sagte mir, im Laufe der Wechseljahre werden sie automatisch kleiner und dann hat man kein einziges Problem mehr damit.

Ich bin noch eine Ecke älter als Du, auch willst Du keine Kinder mehr, aber findest Du das wirklch eine der letzten Lösungen?
Wie groß sind Deine Myome denn? Es gibt noch andere Möglichkeiten, als gleich die Radikal-Op. Hast Du Dich auch mal drüber informiert?

Emma

Beitrag von Emma » 11.10.2007, 17:32

Hey Sheila, langsam!
Hab mit keinem Wort gesagt, dass ich mir den Uterus entfernen lassen möchte.
Vielmehr möchte ich die Erfahrungen anderer Frauen sammeln und bewerten und irgendwann, wenn es nötig werden sollte, in meine Entscheidung mit einfließen lassen.
Zunächst weiß ich ja noch gar nichts genaues.

Hier berichten auch Frauen davon, dass ihre Geschwulste und damit auch die Beschwerden auch nach Ausschabung und Abtragung sehr schnell wieder neu entstanden sind.

Es tröstet mich, dass die Wechseljahre Erleichterung bringen werden, aber davon bin ich unter Umständen noch eine ganze Spanne Zeit entfernt.

So, wie es jetzt ist, will ich nicht, dass es bleibt. Du magst mit diesen Einschränkungen und Beschwerden gut zurecht kommen, aber meine Toleranzgrenze liegt da deutlich tiefer.

mary

Beitrag von mary » 18.02.2011, 20:06

Sheila hat geschrieben:
Emma hat geschrieben: Ich bin echt unsicher, was ich tun soll...
Hallo Emma,
ich verstehe nicht ganz, dass Du Dir mit 41 Jahren die Gebärmutter rausnehmen lassen willst . . . nur weil Du Myome hast.
Du hast sicher meine Beiträge hier auch gelesen. Ich bin absoluter Gegner davon
Ich war 37 zum Zeitpunkt der Operation, und habe sie nie bedauert. Es war eine Erlösung, Aufwertung der Lebensqualität, und mit ständigen Blutstürzen tut man seinem Körper auch keinen Gefallen :schlaumeier: so meine persönliche meinung zur schwindender Lebenslust.

Antworten

Zurück zu „Gesundheitsportal Kind & Kegel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast