Tips für ein neues Hobby

Ausstellungsplattform für eure Werke
Antworten
grittel

Tips für ein neues Hobby

Beitrag von grittel » 18.08.2010, 07:31

Hallo Mädels,

...........die Strick und Nähzeit hab ich hinter mir, die Seidenmalerei und Fensterbilder, T-Shirt Druckerei ebenso und ich würde gerne mal etwas anderes machen, auch kreatives!

Irgendwie Sachen, die man auch benutzen und verschenken kann. Aber ohne großen Materialaufwand wie Brennofen, oder ähnlichem. Backofen hab ich und das reicht.

Was habt ihr mir anzubieten, welche Tips uns Anregungen. Freue mich über alles :f5a668b564af7563946bca012964c416

lg grittel

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 18.08.2010, 18:21

Hallo liebe grittel

da fällt mir spontan ein, als Du Deinen Backofen erwähntest,
die Salzteigbastelei.
Dafür habe ich ein Buch, aber man kann auch ein Anleitungsheftchen besorgen, bzw. aus dem I-Net erfragen.

Dann fällt mir ein, wie schön und kratiev es war, als ich die Bastelkarten machte.
Du kannst auch ersehen unter "Weihnachtsbastelei" vom 23. 7. 2009 von mir.
Habe aber auch für den täglichen Bedarf Karten gemacht und kaufte mir entweder diese Blocks von Katon, aber auch buntes Druckpapier, welches ich auch als passenden Briefumschlag machte.
Einfach einen normalen Briefumschlag auftrennen und immer das selbe Maß nehmen und dem entsprechend auch die Größe der Karten angleichen.

Hier sind neutrale Karten, die man zu allen Gelegenheiten braucht, wie zur Einschulung, Ostern, Genesungswünsche usw.
Nur nicht zu dicke und zu dunkelbunte Farben als Umschlag nehmen, weil die Post zu viel Porto neuerdings verlangt.
Also lieber leichte Ware nehmen.

Bild
copy Sandrine

Bild
copy Sandrine

Bild
copy Sandrine

Bild
copy Sandrine

wenn Du anfangen willst, hörst Du sowieso nie auf.
Ich habe sie als 10 ner Pack verschenkt und die Freude war groß.

Du kannst aber auch, wenn Du Familie beschenken willst oder auch Freunde
einen Fotokalender herstellen.
Unter jedes Foto schöne kurze Titel oder Zeilen und es ist persönlicher.
Erinnerungsfotos, von draussen aus der Natur oder Kindheitsbilder raussuchen, oder nur einen Blumenkalender selbst fotografiert.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

grittel

Beitrag von grittel » 19.08.2010, 06:44

...klasse, schon mal eine Anregung. An Salzteig habe ich auch schon gedacht, mal sehen, danke

lg grittel

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 19.08.2010, 14:06

Hallo grittel,

vielleicht magst Du Seifen oder Kerzengießen. Ich fange es noch an. Die Kerzen oder Seifen sind auch gut zum verschenken geeignet.
Sonst fällt mir auch nichts ein.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

oase

Beitrag von oase » 26.08.2010, 19:32

Hallo grittel

wie wäre es mit Specksteinbearbeitung?

Es gibt verschiedene Härten bei Speckstein, und die Bearbeitung ist teilweise sehr einfach.. eine Feile und evtl. Schmiergelpapier und eine Staubmaske sowie ein Einmalanzug als Kleidungsschutz ist die Ausrüstung.
Macht allerdings Dreck... und entspannt , wenn man beim Arbeiten sieht, wie sich Tiere und Skulpturen entwickeln.... und es macht Eindruck, wenn man selbst gearbeitete Skulpturen verschenken kann... wer weiß, vielleicht wird ja noch mehr daraus.

Speckstein kann man gut übers Netz oder e...y besorgen.

LG
oase

Vanilla
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 342
Registriert: 15.05.2009, 21:12
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Vanilla » 26.08.2010, 20:35

in fast jeder Stadt gibt es Räume in denen man mit dem Material arbeiten kann (VHS, Kirche kreativ ... ) daheim macht es sehr viel Dreck


Male doch einfach mit Aquarell oder Acryl - schon mal probiert, vielleicht auch zuerst mal einen Kurs



was keinen Dreck macht und wenig Aufwand macht ist ein Schreibkurs, oder Lyrikkurs - wäre das vielleicht was??
LG Vanilla

oase

Beitrag von oase » 26.08.2010, 22:33

wie wäre es mit Erlernen von verschiedenen Schriftarten, Kalligraphie, das macht unglaublich was her, und kann mit den von vanilla erwähnten Maltechniken kombiniert werden.


LG
oase

grittel

Beitrag von grittel » 27.08.2010, 05:40

Speckstein klingt interessant. Ich bin auch mehr der "staubige" oder handwerkliche Typ..

Aber nur zu mit eueren Vorschlägen.

Danke grittel

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 30.08.2010, 18:34

:rolleyes:

Hast du schon Malen nach Zahlen gemacht ?

Das gefällt mir gerade so gut... :ja:

oase

Beitrag von oase » 30.08.2010, 22:14

was mir gerade noch einfällt, wenn Du gerne handwerklich arbeitest;

Wie wäre es mit Schnitzen mit Lindenholz oder vielleicht etwas mit Lederresten machen ( Taschen, Beutel, Portmonnaies), vielleicht auch Weben mit einem guten Schulwebrahmen, Ketten selbst machen ?

Früher gabs auch mal das Emaillieren, das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Bin allerdings nicht orientiert, ob es da noch Zubehör gibt, und leider ist so ein Brennöfchen sicher nicht ganz billig.

LG
oase ( die inzwischen sehr gerne digital fotografiert und die Bilder dann am PC aufbereitet und gar keine Zeit mehr für anderes hat.)

grittel

Beitrag von grittel » 01.09.2010, 05:52

oase hat geschrieben:was mir gerade noch einfällt, wenn Du gerne handwerklich arbeitest;

.

LG
oase ( die inzwischen sehr gerne digital fotografiert und die Bilder dann am PC aufbereitet und gar keine Zeit mehr für anderes hat.)
sage mal, hast du für deine Bilder bearbeiten ein spezielles Programm? ich mach das auch sehr gerne, aber mit dem PC Programm ist das immer etwas umständlich.

lg grittel

oase

Beitrag von oase » 01.09.2010, 23:24

grittel hat geschrieben:
oase hat geschrieben:was mir gerade noch einfällt, wenn Du gerne handwerklich arbeitest;

.

LG
oase ( die inzwischen sehr gerne digital fotografiert und die Bilder dann am PC aufbereitet und gar keine Zeit mehr für anderes hat.)
sage mal, hast du für deine Bilder bearbeiten ein spezielles Programm? ich mach das auch sehr gerne, aber mit dem PC Programm ist das immer etwas umständlich.

lg grittel
Hi Grittel
ja , ich habe schon mehrere Programme durch:
angefangen habe ich mit Photoshop elements 3, da mir das kostenlose gimp zu kompliziert und undurchsichtig war,
dann hatte ich eine Zeitlang Paint-ShopPro X in Verbindung mit Capture NX ( weil ich eine Nikon Spiegelreflexkamera habe und im RAW-Modus fotografiere) und jetzt bin ich beim großen Bruder von Photoshop Elements, dem Profiprogramm Photoshop CS4 gelandet.
Den gibt es, wenn man Kids oder Studenten hat für einen Bruchteil des Geldes als Student Edition. Ist ein sehr umfangreiches Programm, aber supergut!
Zum Einsteigen reicht aber Photoshop Elements 6 oder 8 völlig aus.

Lad Dir doch mal eine Testversion runter und spiel damit rum, dann kannst Du probieren, wie Du damit klar kommst. Es gibt soviele Anleitungsvideos und Fotoseiten mit Anleitungen im Netz, vor allem bei psd-tutorials kriegst Du ganz viele Tutorials umsonst, musst Dich nur anmelden und möglichst jeden Tag einmal auf der Seite vorbeisurfen, dann gibt es Punkte, für die Du kostenlos Anleitungen angucken oder runterladen kannst.

LG
oase

grittel

Beitrag von grittel » 02.09.2010, 07:32

oase hat geschrieben:
grittel hat geschrieben:
oase hat geschrieben:was mir gerade noch einfällt, wenn Du gerne handwerklich arbeitest;

.

LG
kriegst Du ganz viele Tutorials umsonst, musst Dich nur anmelden und möglichst jeden Tag einmal auf der Seite vorbeisurfen, dann gibt es Punkte, für die Du kostenlos Anleitungen angucken oder runterladen kannst.

LG
oase
moin,
nu doch noch ne Frage.
Ich habe eine Lumix DMC-FZ28 und kann ich mit der dann auch arbeiten. Bzw. Mit der SD Karte oder wie muss ich mir das vorstellen. Alles erst auf den PC wahrscheinlich, wie gehabt, denke ich.
Die Programme, die du hast, holst du direkt aus dem Internet? Oder musst du dort deine Bilder hochladen?
Bin da ein bisserl "blöd" blond/grau!
Momentan arbeite ich mit der mitgelieferten Lumix Software, hab mich ans Internet noch nicht so getraut.

Das ist wie mit dem Autofahren, das kann ich, aber die Technik ist ein großes rotes Buch,hauptsache, die Räder rollen!

lg grittel

oase

Beitrag von oase » 02.09.2010, 19:42

grittel hat geschrieben:
oase hat geschrieben:
grittel hat geschrieben:
Na klar kannst Du mit Deiner Lumix weiter arbeiten.
Die Programme, von denen ich oben geschrieben hab, bieten Dir die Möglichkeit mehr aus Deinen Bildern zu machen, z.B. mit Tonwerten, Gradationskurven, mit Auswahlen, mit Ebenen, mit Filtern mit Rahmen , mit Fotocollagen usw. Hört sich jetzt alles kompliziert an - aber so schlimm ist es nicht. Meld Dich mal bei Psd.Tutorials an, dann guck einfach mal, was Dich an Themen interessiert, und dann geht es los ;)
Die Programme gibt es zum Testen als 30 Tage Version.
Manche kann man auch bei ebay günstig kaufen, wenn Leute umsteigen.

https://www.adobe.com/cfusion/tdrc/inde ... moid=DZHDL
hier findest Du z.B. die Testversion von Adobe Elements 8... das ist schon ein richtig tolles Programm, gerade für ambitioniert Hobbyanwender.
Sollte der Link nicht funktionieren, dann geh einfach zu www.Adobe.de da gibt es einen Reiter Downloads, Testversionen, dann landest Du auf der richtigen Seite.

Klar, das wird dann alles am PC gemacht, und Du kannst Dich ruhig auch in Fotoforen anmelden oder einfach nur mitgucken, da sind immer Leute, die zum Bild nicht nur schreiben, wie schön es ist, sondern auch helfen, in dem sie sagen, was noch gemacht werden kann, damit das Bild noch besser wirkt.
Fotografieren und Bildbearbeitung ist ein sehr schönes Hobby, das - und da muss ich Dich warnen - die Zeit wie im Flug vergehen lässt ;)
Ich wünsch Dir viel Erfolg... bei Fragen kannst Du mich gerne auch unter meiner email anschreiben. ( Ich denke, das geht hier?)

LG
oase

grittel

Beitrag von grittel » 03.09.2010, 06:09

oase hat geschrieben:
grittel hat geschrieben:
oase hat geschrieben:
hallole,
danke für den link,

war schon mal drin, aber was mich hierbei etwas stört, ich muss mich mit vollem Namen und Adresse anmelden. Habe bei solchen Dingen immer ein kleines Problem, von wegen, wann kommt die Rechnung, und so!

Und du bist auch dabei und hast die kostenlose Version?

lg grittel

oase

Beitrag von oase » 03.09.2010, 21:21

grittel hat geschrieben: .




LG
oase
hallole,
danke für den link,

war schon mal drin, aber was mich hierbei etwas stört, ich muss mich mit vollem Namen und Adresse anmelden. Habe bei solchen Dingen immer ein kleines Problem, von wegen, wann kommt die Rechnung, und so!

Und du bist auch dabei und hast die kostenlose Version?

lg grittel[/quote]

Wo drin, Grittel, bei psd-tutorials?

Ja da bin ich schon ziemlich lange und hab mir auch schon einiges runtergeladen. Du "zahlst" mit virtuellen Punkten, die Du bei jedem Besuch der Seite aber wieder erhälst. Ich habe noch nie eine Rechnung von denen bekommen. Den Newsletter bekomme ich auch, da sind dann oft sehr verbilligte Fotobücher als Angebot drin und eben, was in der Woche an interessanten Tutorials vorgestellt wurde.
Die User selbst können Tutorials schreiben und hochladen, und viele sind Hobbyfotografen oder sogar Mediengestalter / Profis usw.
Es gibt ein Forum, in dem man Fragen stellen kann, Battles ( das sind Wettbewerbe, in denen User in Gruppen gegeneinander antreten, die basteln z.B. aus vorgegebenen Fotos dann Collagen usw. )
Du kannst da ganz beruhigt sein- das ist wie ein Fotoforum, da muss man sich auch mit Namen anmelden...bzw, hier ja auch.
Und wenn Du kein Interesse mehr hast, dann brauchst Du Dich nicht mehr einzuloggen, Du wirst dann nach - ich glaube - 180 Tagen automatisch gelöscht.

Die Testversion bei Adobe gibt es umsonst, die läuft nach 30 Tagen aus, und wenn Du sie dann nicht kaufst, gibt es auch keinen Freischaltcode, damit Du sie wieder aktivieren kannst.
Da ist auch kein Pferdefuß dabei.

Photoshop CS5, das neueste Programm von Adobe wurde auch zum Testen freigegeben, das machen die immer, damit man reinschnuppern kann, probieren kann, ob man das kaufen möchte.
Und nach 30 Tagen kann man dann entscheiden, was man will. Viele Profis testen immer erst mal, ob sich ein Upgrade überhaupt lohnt...
Auch bei Adobe gibt es keinen Pferdefuß, außer, dass Du das Programm vor einem Kauf am besten nochmal deinstallierst, damit sich Dein Computer nicht verschluckt ;)

LG
oase

grittel

Beitrag von grittel » 04.09.2010, 07:01

Danke dir. Werde am WoE mal ausführlich reinschauen.

lg grittel

oase

Beitrag von oase » 04.09.2010, 22:13

Liebe grittel,

das freut mich.
Ich empfehle Dir zum Einsteigen die Photoshop Elements 8 Version, das Programm ist einfacher als die CS5 Version.
Nach Ablauf der 4 Wochen kannst Du ja dann CS5 runterladen.
Hier: http://www.video2brain.com/de/products-532.htm gibt es noch etwas sehr Hilfreiches. Wenn Du Dich da anmeldest, kannst Du Dir die unterstrichenen Videos anschauen, dann fehlt das Schloß.
Ist auch kostenlos, aber eben nur gegen Anmeldung.Keine Rechnung!

Sehr empfehlenswert!
Da gibt es auch noch ganz viele andere interessante Videos zu entdecken.
Ich lerne leichter, wenn ich das gezeigt kriege oder schon mal gehört habe...

LG
oase

grittel

Beitrag von grittel » 01.10.2010, 11:38

so, nun hab ich mal was gefunden, wo auch der Aufwand nicht zu groß wird.
1. Serviettentechnik, mit Kleber.
Aber, wer kann mir hier etwas Hilfestellung geben.

2. Salzteig:

nun, was ist besser, ein Rezept mit Tapetenkleister, oder ohne.
Schickt mir mal bitte ein paar Rezepte und Anregungen.

Viele Danke

lg grittel

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 02.10.2010, 10:05

Huhu grittel

Ich habe mal vor Jahren Salzteigteile gemacht mit diesem Rezept:
2 Tassen einfaches Kochsalz
2 Tassen Mehl....billig
1 Tasse Wasser
1/2 bis 1 Eßlöffel Tapetenkleister...je nach dem wie groß Deine Tassen sind.
Genaues Abwiegen ist nicht erforderlich, da je nach dem wie fest der Teig geworden ist, gleicht man mit Mehl o. Wasser aus.

Um feinen Salzteig zu bekomen, solltest Du zuerst das Salz in dem Wasser auflösen u. erkalten lassen erst dann gibt man Tapetenkleister und Mehl dazu.

Anmerkung:
Tapetenkleister gibt dem Teig mehr Geschmeidigkeit....er kann besser gestellt werden, ohne, daß er zusammenfällt.......falls Du Dich mal an Püppchen ectr. rantraust.
Ich machte z. B. ein Körbchen mit Früchten.......natürlich alles aus diesem Teig.
Um nun andere Farben für das Obst, welches ich auf das Körbchen drapierte zu bekommen, machte ich Äpfel, Birnen, usw. mit Lebensmittelfarbe oder entölten Kakao. Obststiele haben wir sicher von unseren Äpfeln oder man sucht sich natürliche Stoffe, die man mit verarbeiten kann.

Wenn Du z.B einen Kranz machst, kannst Du die angedeutete Schleife ebenfals einfärben und alles sieht perfekter aus.
Lebensmittelfarbe nahm ich von vergessener Ostermalfärberei. Du weißt schon, die Färbetabletten.
Mische entweder .......falls Du etwas in bräunlichen Farben basteln möchtest, aufgelösten kalten Kaffee dabei statt Wasser.
hast Du Fragen dazu, frag einfach.

Zur Serviettentechnik kann ich Dir auch behilflich sein.
Ich machte z.B mal eine Futterglocke für draussen um Wintervögel anzulocken.
Am besten einen Tonpflanztopf, weil er etwas scherer ist und nicht im Wind so dahergeweht wird.
Schön sauber waschen und mit wetterfestem Serviettenkleber einpinseln.
Die dafür vorbereitete Serviette.........die Du auseinandergefaltet hast und evt. das Motiv daraufpinseln oder leicht mit einem Schwämmchen oder weichem Tüchlein drantupfst.
Ich machte die oberste ...buntere.....Schicht Serviette, damit der ganze Topf zugedeckt war mit Motiv.
Dann legte ich einen Stock auf den verkehrtgedrehten Topf und zurrte mit Blumendraht durch das eigentliche Abflußloch und Stock fest und machte einen längeren stabileren Draht , um die Meisenknödel immer austzuwechseln.
Dieser Topf hing jedes Jahr und blieb immer noch wie neu.

Aber es gibt für Dich sicher noch andere Fragen.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

grittel

Beitrag von grittel » 07.10.2010, 12:57

hallole,
männo, hab ich die Seite irgendwie verschlampt........

oase,
erst mal ein herzliches Dankeschön an dich für deine Tips, aber irgendwie hab ich , nur vorm PC, die Ruhe noch nicht in mir! Aber ich habe mir alles rauskopiert und mal aufgehoben.


Sandrine,

sorry, aber ich hab die Seite irgendwie "verschluckt"! Danke , denn das Rezept habe ich gesucht.
Ich kann doch auch das fertige grbrannte Salzteigstück mit Acrylfarben anmalen, oder was meinst du?
Na ja, du hast schon recht, vorher gemischt sieht wahrscheinlich auch schöner und natürlicher aus.
Das Serviettenkleistern kannte ich auch schon, aber mir fehlen ab und zu echt mal die Ideen.

Super, nu hab ich schon wieder neue Ideen von euch. Herzlichen Dank

lg grittel

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 07.10.2010, 15:37

Siehste, mehr wollte ich doch nicht.
Wenn Du mit der Backofenzeit nicht weiter weißt, sag es einfach, ich seh dann nach, in welcher Backzeit und wieviel Grad u. wie lange........nach.

Habe mir den Link nicht aufgemacht von Vicky
soll nicht heißen, es interessiert mich nicht, aber geschickte Links mache ich nie auf...........aus welchen Gründen auch immer, ich mag sie nicht.
Hat mit niemanden etwas zu tun, aber ich kann die Dinger nicht leiden.........tschuldigense
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

maria 62

Beitrag von maria 62 » 16.11.2010, 23:09

Hallo Grittel,

hast du schon mal etwas von Florigami gehört.
Macht viel Spaß und du kannst es verschenken und anderen eine Freude machen. Mit wenig Materialaufwand.

Viel Spaß Maria

Antworten

Zurück zu „Hobbyatelier“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast