Erwachsenengesundheit

Antworten
woodstock

Erwachsenengesundheit

Beitrag von woodstock » 05.10.2005, 06:45

Hör dir dat an: En paa australische Jesundheitsexpertn sagn, datter James Bond nich nur seine jefährlichn Waffn bei sich ham soll, sondern auch Kondome!
Mir fälltde Naglfeile fast ausse Hände. Kanner damit auch schaaf schießn?
Ach, du wieder, grinster! Nee, deswegn, weiler in seine Rolln immer derjenije is, der viele Kontakte zu de Fraun hat, abber niemals vonnem Kondom spricht oder eins benutzt. Überhaupt, se ham 84 Filme ausse letztn 20 Jahre untersucht un festjestellt, dat nur ein Viertl von denen ohne Sex, Alkohol, Rauchn un Drogn auskam.
Klaa, sachich, wennze ma überleechss, wie viele Leute diese Filme guckn – dat wär dochde beste Mööchlichkeit, für sowat zu werbm. Abber haste jelesn, wat in China gezz passiert is?
Nö, sachter. Dat mittn Sack Reis is doch schon alt, oder?
Och, Willi, bleib dochma ernst! Nee, se hamen Bordell zujemacht, weilet zu nah an ein Mausoleum is!
Naja, meint Willi, ich hab schoma jehört, datti Chinesns nich so mittn Sex habm un so tun, als wennet den gaanich gäb. Dabei sinds doch so viele.
Se sagn, dattat Bordell de patriotische Wirkung vonnem Mausoleum schadet. Dabei isses so, dat höhere Staatsbeamte mit jekauftn Sex durchde kleine Beamte bestochn werdn. Mit Staatsgeldern. Kannste dir vorstelln, datse schon lebmslange un Todesstrafn verhängt habm, für Sexorgien?
Mhhh, überleecht Willi. Wat machn eijntlich demnächste vieln Männer, die beide Ein-Kind-Politik in China übrichbleibm?
Die werdn fleißich weiter innet Bordell gehen, sachich, nachdemse inne Lädn für Erwachsnenjesundheit Kondome jeholt habm. So nennse da de Sexshops. Dasse ne wachsende Aidsrate ham, wissen nu auch de meistn.
Wenichstens rednse schoma drüber! Die in Mausoleum störts ja nich mehr – die sindja schon tot.
Herzlichst, Eure Nachbarin!
©2005 Dorothee Sachinian, all rights reserved


Denkt Ihr, dass James Bond und andere Helden mit gutem Beispiel vorangehen sollten?
Ist die Jugend so abhängig von Idolen, dass auch der Gebrauch von Kondomen im Fall der Fälle vom Verhalten des Vorbilds abhängt??
Fragende Grüße, Doro

Wollibär

Beitrag von Wollibär » 06.10.2005, 22:25

Also Frau Nachbarin, du siehst das schon richtig. Gerade weil diese "Helden" mitte Kondome so garnix am Ding...äh...Hut haben, steigt auch die Aidsrate wieder. Wenn dem Bond sein Ding nix passiert dann mir doch auch nicht, oder?

woodstock

Beitrag von woodstock » 07.10.2005, 06:41

Stimmt, Wolli.
Nicht nur in China wird eine ziemlich hohe Aidsrate langsam aber sicher immer bekannter, sondern generell steigen die Raten wieder - auch hier!
Wenn ich Dich richtig verstehe, gehst Du davon aus, dass leichtsinniges Handeln z.B. von Bondfans übernommen werden könnte - doch seid Ihr auch davon überzeugt, dass "positive" Handlungen, wie die Benutzung von Kondomen ebenfalls ihre Kopisten findet?
Oder ist das vielleicht nur eine Annahme, die dafür sorgt, dass sehr viele Steuergelder z.B. auch in Aidswarnungen, bzw. Kondomwerbungen "verschwendet" werden?
Fragende Grüße,
Doro

Wollibär

Beitrag von Wollibär » 07.10.2005, 17:07

Genau Doro, wenn es normal wird in Film und Fernsehen werden es auch die Leute annehmen. In neueren amerikanischen Filmen wird z. B. nicht mehr geraucht. Irgendwann ist es für Amerikaner normal, nicht zu rauchen.

Das muss thematisiert werden. Im Moment findet Aids in diesen "Vorbild"-Filmen einfach nicht statt, wird ignoriert. Das darf nicht sein. James Bond wäre schon längst an Aids gestorben, so wie der sich aufführt. Er lebt aber immer noch, also gibt es gar kein Aids, logisch, oder?

Antworten

Zurück zu „Archiv: Glossen- und Kolumnenecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast