Wohnen in einem Heim - was bedeutet das?

Austausch über das Leben und Arbeiten mit Behinderten / mit einer Behinderung * Aufeinander zugehen und erkennen, dass wir uns gegenseitig viel zu geben haben und voneinander lernen können.
Antworten
Schnuppe

Wohnen in einem Heim - was bedeutet das?

Beitrag von Schnuppe » 05.04.2006, 20:50

Behinderte haben das in meinem Heim so beantwortet:

- wir helfen einander
- Gemeinschaft
- Leute akzeptieren, wie sie sind
- hier habe ich viel gelernt
- neues Leben aufbauen, altes Leben abreißen
- Freunde finden
- Menschen, zu denen ich gehen kann
- schutz
- Weg zur Selbstständigkeit
- Wohl fühlen und zu Hause sein

Ich für mich stelle fest, ihre Empfindungen ähneln meinen, denn der ort, wo ich mich geborgen fühle ist mein Zuhause.
Findet ihr das auch?

Wölkchen

Beitrag von Wölkchen » 08.05.2006, 10:47

schnuppe

ich lese die Aussagen und denke, dass egal wo man dieses findet, es der Ort ist an dem ich auch bleiben würde. Nur solche Heime gibt es nicht wie Sand am Meer und genauso wenig findet jeder Mensch in der Gesellschaft sein zu Hause sofort.

Antworten

Zurück zu „Behindert sein - nein, nur anders sein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste