Erfahrungen mit Kaloba?

Was heißt schon gesund oder krank? Informationen, Ratschläge, Fragen und Erfahrungen haben hier ihren Platz.
Antworten
powerflower
newbie
newbie
Beiträge: 13
Registriert: 11.10.2018, 19:38
Wohnort: Wien

Erfahrungen mit Kaloba?

Beitrag von powerflower » 24.03.2019, 20:08

Hallo ihr Lieben (:

jetzt wo es so sonnig und warm ist unterschätzt man die Temperaturen meistens noch etwas bzw. ist man voller Vorfreude und Euphorie, dass der Frühling endlich kommt und man seine dünnere Jacke und die Sneaker auspacken kann. Kein Wunder also, dass es mich nun schon wieder erwischt hat und mich Halsschmerzen, Schnupfen und Husten plagen.
Da es sich derzeit noch um einen leichteren grippalen Infekt handelt will ich so natürlich wie möglich dagegen ankämpfen und Schlimmeres verhindern. Ich will auf keinen Fall tage- oder wochenlang ans Bett gefesselt sein..
Vor kurzem habe ich in der Werbung von Kaloba gehört und wollte nachfragen, ob von euch bereits jemand Erfahrungen damit gemacht hat? Weiß jemand, ob das gut hilft?

Würde mich sehr über eure Antworten freuen! (:
LG

EmmyB
newbie
newbie
Beiträge: 41
Registriert: 20.01.2016, 14:50

Re: Erfahrungen mit Kaloba?

Beitrag von EmmyB » 28.03.2019, 10:19

Ich habe gute Erfahrungen mit Kaloba gemacht. Nehme es immer wenn ich merke ich bekomme eine Erkältung. Meistens fängt es bei mir im Hals an zu kratzen. Dann weiß ich schon am nächsten Tag wird auch meine Nase rinnen.
Ich habe schon den Eindruck dass es die Symptome lindert und die Dauer der Erkältung verkürzt. Wenn man da gleich anfängt wenn man etwas merkt hilft es sehr gut. Man sollte dann halt auch noch andere Sachen machen, sofern das halt möglich ist. Einen Tee wird man ja noch trinken können aber ob man sich da gleich körperlich schonen kann wenn man arbeitet ist eine andere Sache.
Richtig ans Bett gefesselt war ich bei einer Erkältung noch nicht, sicher war ich mal im Krankenstand aber da auch auf Rücksicht gegenüber meinen Kollegen, da soll ja auch nicht jeder Krank werden.
Ich denke es gibt schon einiges was hilft bei Erkältungen, in erster Linie sollte man aber so gut es geht versuchen, erst gar keine zu bekommen. Wenn man sich ansteckt lasst es sich nicht verhindern aber bei dir bist ja du schuld gewesen;)

powerflower
newbie
newbie
Beiträge: 13
Registriert: 11.10.2018, 19:38
Wohnort: Wien

Re: Erfahrungen mit Kaloba?

Beitrag von powerflower » 09.04.2019, 08:37

Danke EmmyB für deine Antwort!
Klar wäre es am angenehmsten erst gar keine Erkältung zu bekommen und sich nirgends anzustecken! Das wäre angenehm (:
Wie verwendest du das Mittel genau? Also wie oft am Tag, über welchen Zeitraum hinweg.. und hilft es eher zur Vorbeugung oder auch wenn man bereits eine stärkere Erkältung hat?
Und da hast du leider vollkommend recht, es war meine eigene Schuld, dass ich mich nach wie vor mit dem fiesen Infekt herumschlagen muss.. wie heißt es doch so schön, wer nicht lernen will muss fühlen ;)

EmmyB
newbie
newbie
Beiträge: 41
Registriert: 20.01.2016, 14:50

Re: Erfahrungen mit Kaloba?

Beitrag von EmmyB » 11.04.2019, 09:46

Achte auf deine Ernährung, nicht nur wenn du krank bist sondern immer, mache was für dein Immunsystem, treibe Sport, desinfiziere deine Hände öfters,... Alles Maßnahmen, die einem helfen eine Erkältung zu vermeiden. Es gibt vieles was man tun kann gegen Erkältungen, auch schon im Vorfeld. Wird nicht alles aufhalten aber zumindest liegt man dann nicht so oft flach;)
Wenn es dann doch so weit sein sollte und du etwas spürst, dann nimm gleich beim ersten Anzeichen etwas. Ich nehme es dann durchgehend bis die Erkältung weg ist, besser einen Tag länger als zu kurz sonst bleibt noch ein wenig über.
Kommt ganz drauf an wie schwer es mich erwischt hat. Meist in der Früh und dann am späten Nachmittag/Abend nehme ich Kaloba ein.

powerflower
newbie
newbie
Beiträge: 13
Registriert: 11.10.2018, 19:38
Wohnort: Wien

Re: Erfahrungen mit Kaloba?

Beitrag von powerflower » 18.04.2019, 13:21

Du sagst es, Ernährung spielt da schon eine ausschlaggebende Rolle.. diesbezüglich bemühe ich mich gerade sehr mir und meinem Körper etwas Gutes zu tun und mich etwas umzustellen (:
alle Tipps, um nicht regelmäßig k.o. zu gehen sind herzlichst willkommen!
Sehr gut, wenn das Mittel schon vorbeugend wirkt, dann muss man es im besten Fall gar nicht erst so weit kommen lassen. Wie lang darf man das denn nehmen? Eine Woche, zwei Wochen..? Bzw. wie lang nimmst du es ca. bis es dir wieder gut geht?
Liebe Grüße

EmmyB
newbie
newbie
Beiträge: 41
Registriert: 20.01.2016, 14:50

Re: Erfahrungen mit Kaloba?

Beitrag von EmmyB » 24.04.2019, 08:53

Ich nehme es immer solange bis ich keine Symptome mehr habe. Also da sollte man schon darauf achten, dass man es bis zum Schluss durchzieht sonst könnte man wieder einen Rückfall bekommen. Ich glaube länger als drei Wochen sollte man es aber nicht nehmen aber so lange war bei mir noch keine Erkältung;)
Wenn man das ganze Jahr auf sich schaut, dann bekommt man auch nicht so oft eine Erkältung, so zumindest meine Erfahrungen.

Antworten

Zurück zu „Gesundheitsportal Kind & Kegel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste